Monday, 21.01.19
home Aquariumpflanzen Algen & Aquarium Goldfisch oder Guppy Fischkrankheiten
Aquarium Ausstattung
Aquarienpflanzen
Aquariumbeleuchtung
Aquarienfilter
Aquariumheizung
weiteres Aquarium ...
Aquarium als Lebensraum
Reinigung des Aquariums
Pflege des Aquariums
Haltung von Aquarienfischen
Füttern der Aquarienfische
weiteres Aquarium ...
Chemie fürs Aquarium
Algen im Aquarium
Bekämpfung von Algen
CO2 im Aquarium
Aquarium ph-Wert
weiteres Aquarium ...
Lebewesen im Aquarium
Aquarium Zierfische – Vorstellungen beliebter Aquarium Fische
Ein eigenes Aquarium zusammenstellen – Alles zur Planung
Piranha im Aquarium
Aquariumpflanzen
Guppy ein Aquarienfisch
Goldfisch im Aquarium
weiteres Aquarium ...
Rund um die Fischhaltung
Trends im Aquarium
Weißpünktchenkrankheit
Umzug mit einem Aquarium
Kranke Aquarienfische
Aquariengröße
Pferd und Fisch
weiteres Fischhaltung ...
Aquarium in die Wand einbauen
Ernährung für Fische
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Wassertemperatur des Aquariums

Wassertemperatur des Aquariums


Die Wassertemperatur ist eines der wichtigsten Wasserwerte für das Aquarium. Sie muss nicht nur auf die individuellen Bedürfnisse der Fische eingestellt sein, sondern auch den Pflanzen das Wachstum erleichtern. Aus diesem Grund muss die Wassertemperatur täglich kontrolliert und gegebenenfalls auf die Fische abgestimmt werden.



Die meisten Fische benötigen eine Wassertemperatur zwischen 24 und 25 Grad. Um die Wassertemperatur kontrollieren zu können, eignen sich spezielle Thermometer für Aquarien. Diese können die Temperatur sowohl von innen als auch von außen messen und sind somit ideal für die benötigte Anwendung. Vor der Einsetzung der Fische ist es wichtig, sich über die natürliche Umgebung der Fische zu informieren, und das Becken dementsprechend zu temperieren.

Die Einhaltung der Temperatur ist für das Überleben der Fische lebensnotwendig. Schon leichte Temperaturschwankungen von wenigen Graden können die Fische krank werden lassen. Wenn Fische über einen längeren Zeitraum extremen Temperaturen ausgesetzt sind, so ist ihre Lebenserwartung sehr viel geringer.

Besonders hohe Temperaturen sind schädlich für die Fische, vor allem bei Jungtieren. Sie benötigen unter der Wärme mehr Futter, um das Wachstum aufrecht zu erhalten. Allerdings hat dies zur Folge, dass durch die übermäßigen Futterreste im Wasser sich mehr Bakterien anhäufen können. Dadurch kann die Wasserqualität erheblich sinken und bedroht somit die Fische.



Das könnte Sie auch interessieren:
weiteres Aquarium ...

weiteres Aquarium ...

Aquarium als Lebensraum In diesem Abschnitt möchten wir über das Aquarium als Lebensraum berichten. Hier dreht sich alles um die artgerechte Haltung der Aquarienfische sowie die ...
Fischzucht im Aquarium

Fischzucht im Aquarium

Fischzucht im Aquarium Die Zucht ist die anspruchsvollste Form der Fischhaltung. Sie kostet nicht nur Zeit, Geld und Geduld, sondern verlangt dem Züchter jede Menge Fachwissen ab. Trotzdem kann mit ...
Aquarium