Monday, 21.01.19
home Aquariumpflanzen Algen & Aquarium Goldfisch oder Guppy Fischkrankheiten
Aquarium Ausstattung
Aquarienpflanzen
Aquariumbeleuchtung
Aquarienfilter
Aquariumheizung
weiteres Aquarium ...
Aquarium als Lebensraum
Reinigung des Aquariums
Pflege des Aquariums
Haltung von Aquarienfischen
Füttern der Aquarienfische
weiteres Aquarium ...
Chemie fürs Aquarium
Algen im Aquarium
Bekämpfung von Algen
CO2 im Aquarium
Aquarium ph-Wert
weiteres Aquarium ...
Lebewesen im Aquarium
Aquarium Zierfische – Vorstellungen beliebter Aquarium Fische
Ein eigenes Aquarium zusammenstellen – Alles zur Planung
Piranha im Aquarium
Aquariumpflanzen
Guppy ein Aquarienfisch
Goldfisch im Aquarium
weiteres Aquarium ...
Rund um die Fischhaltung
Trends im Aquarium
Weißpünktchenkrankheit
Umzug mit einem Aquarium
Kranke Aquarienfische
Aquariengröße
Pferd und Fisch
weiteres Fischhaltung ...
Aquarium in die Wand einbauen
Ernährung für Fische
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Wasser im Aquarium

Wasser im Aquarium


Das Wasser ist ein lebensnotwendiges Element für die Fische und sollte daher möglichst sorgfältig gereinigt werden. Stimmen die ökologischen Bedingungen des Wasser nicht, so können die Fische erkranken und sterben. Mit Hilfe verschiedener Hilfsmittel und Techniken kann das Wasser allerdings so erhalten werden, dass es wie natürliches Wasser wirkt.



Für die Fische reicht es nicht, ein wenig Leitungswasser oder gereinigtes Wasser in das Becken zu gegen. Dies würde nicht den natürlichen Gegebenheiten entsprechen. Das übliche Leitungswasser enthält Stoffe wie Chlor, Desinfektionsmittel oder Salz, die den Fischen schaden können.

Aus diesem Grund ist es umso wichtiger, dass das empfindliche Ökosystem Aquarium mit viel Geduld und Fachwissen aufgebaut wird. Erst dann können sich andere Mikroorganismen bilden, die wichtige Funktionen im Körper übernehmen. Beim Filterwechsel muss darauf geachtet werden, dass der Filter nicht komplett gereinigt wird. Der angesammelte Schlamm dient dem Abbau von Bakterien und ist lebensnotwendig für die Fische.

Bei der Anschaffung eines Aquariums ist besonders die Einlaufzeit des Wasser wichtig. Der Filter braucht eine Weile, bis sich in ihm schadstoffabbauende Bakterien gebildet haben. Auch die Wasserwerte müssen von Beginn der Nutzung an regelmäßig überprüft werden. Zu diesen Werten zählt der pH-Wert, die Wasserhärte sowie der Stickstoffabbau.

Für den Anfang kann es hilfreich sein, Lebewesen zu halten, die sich im Leitungswasser aufhalten können. So braucht das Wasser keine Einlaufphase und kann schnell ersetzt werden.



Das könnte Sie auch interessieren:
Algen im Aquarium

Algen im Aquarium

Algen im Aquarium Eine der größten Plagen für das Aquarium sind Algen. Dieser Pflanzenwuchs kann verschiedene Ursachen haben. Dazu gehört beispielsweise schlechte Beleuchtung des Aquariums, ein ...
Aquarium Altwasser

Aquarium Altwasser

Aquarium Altwasser Altwasser ist eine spezielle Form des Aquarienwassers. Das Wasser ist abgestanden und wird im Aquarium nicht gewechselt. Hin und wieder wird verdunstetes Wasser nachgefüllt. So ...
Aquarium