Monday, 21.01.19
home Aquariumpflanzen Algen & Aquarium Goldfisch oder Guppy Fischkrankheiten
Aquarium Ausstattung
Aquarienpflanzen
Aquariumbeleuchtung
Aquarienfilter
Aquariumheizung
weiteres Aquarium ...
Aquarium als Lebensraum
Reinigung des Aquariums
Pflege des Aquariums
Haltung von Aquarienfischen
Füttern der Aquarienfische
weiteres Aquarium ...
Chemie fürs Aquarium
Algen im Aquarium
Bekämpfung von Algen
CO2 im Aquarium
Aquarium ph-Wert
weiteres Aquarium ...
Lebewesen im Aquarium
Aquarium Zierfische – Vorstellungen beliebter Aquarium Fische
Ein eigenes Aquarium zusammenstellen – Alles zur Planung
Piranha im Aquarium
Aquariumpflanzen
Guppy ein Aquarienfisch
Goldfisch im Aquarium
weiteres Aquarium ...
Rund um die Fischhaltung
Trends im Aquarium
Weißpünktchenkrankheit
Umzug mit einem Aquarium
Kranke Aquarienfische
Aquariengröße
Pferd und Fisch
weiteres Fischhaltung ...
Aquarium in die Wand einbauen
Ernährung für Fische
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Tötung eines Fisches

Tötung eines Fisches


Wenn der Fisch aus dem Aquarium unheilbar krank ist, hilft in manchen Fällen nur noch die Tötung. Dies erspart dem Fisch nicht nur Qualen, sondern kann bei speziellen Krankheiten auch die Erkrankung anderer Fische vorbeugen. Es gibt verschiedene Methoden, den Fisch zu töten. Am wichtigsten ist es, den Fisch möglichst schnell und schmerzlos zu töten. Am besten wird dies bei Zweifeln von einem Tierarzt durchgenommen.



Eine möglichst schonende Tötung gibt es durch gesetzte Schnitte oder Stiche. Der Genickschnitt wird besonders häufig durchgeführt, ebenso wie der Schlag auf den Kopf. Vom Tierarzt kann auch ein gezielter Stich ins Herz den Tod herbeiführen. Auch Betäubungsmittel unterstützen die Prozedur, allerdings sollte dies dem Arzt vorbehalten bleiben.

Mit Hilfe bestimmter Präparate können dem Fisch Schmerzen erspart werden und eignen sich somit am besten für eine schonende Tötung. Auf eigenmächtige Versuche mit Kohlendioxid und anderen Stoffen sollte in jedem Fall verzichtet werden. Schon geringe Fehler können das Leid der Tiere nicht mindern, sondern noch steigern.

Auf keinen Fall sollte der Fisch in der Toilette entsorgt werden. Dies gilt besonders für kranke Fische, die in der heimischen Fischwelt Krankheiten übertragen können. Außerdem kann der Fisch damit nicht schonend getötet werden, sondern verendet an seiner Verletzung oder Krankheit.

Auch das Töten durch Hitze oder Kälte ist für die Tiere eine Qual. Sie sollten weder in heißes noch in kaltes Wasser getan werden, da sie dort qualvoll sterben.



Das könnte Sie auch interessieren:
Aquarium in die Wand einbauen

Aquarium in die Wand einbauen

Blickfang in der WandEin Aquarium ist in vielen Haushalten ein besonderes Highlight. Je größer es ist, desto beeindruckender sieht es aus. Raffiniert ist es, wenn das Aquarium in die Wand eingelassen ist ...
Ernährung für Fische

Ernährung für Fische

Tier ist nicht einfach Tier und Futter ist nicht einfach FutterWie die Ernährung für Fische, spielt auch bei anderen Tierarten das Futter eine wichtige Rolle. Die Naturprodukte von Aniforte sind eine ...
Aquarium