Wednesday, 22.05.19
home Aquariumpflanzen Algen & Aquarium Goldfisch oder Guppy Fischkrankheiten
Aquarium Ausstattung
Aquarienpflanzen
Aquariumbeleuchtung
Aquarienfilter
Aquariumheizung
weiteres Aquarium ...
Aquarium als Lebensraum
Reinigung des Aquariums
Pflege des Aquariums
Haltung von Aquarienfischen
Füttern der Aquarienfische
weiteres Aquarium ...
Chemie fürs Aquarium
Algen im Aquarium
Bekämpfung von Algen
CO2 im Aquarium
Aquarium ph-Wert
weiteres Aquarium ...
Lebewesen im Aquarium
Aquarium Zierfische – Vorstellungen beliebter Aquarium Fische
Ein eigenes Aquarium zusammenstellen – Alles zur Planung
Piranha im Aquarium
Aquariumpflanzen
Guppy ein Aquarienfisch
Goldfisch im Aquarium
weiteres Aquarium ...
Rund um die Fischhaltung
Trends im Aquarium
Weißpünktchenkrankheit
Umzug mit einem Aquarium
Kranke Aquarienfische
Aquariengröße
Pferd und Fisch
weiteres Fischhaltung ...
Aquarium in die Wand einbauen
Ernährung für Fische
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Neonsalmler im Aquarium

Neonsalmler im Aquarium


Eine der häufigsten Fischarten ist der Neonsalmler. Er ist ein beliebter Süßwasserfisch in der Fischhaltung und vor allem für Anfänger einfach zu halten. Aus diesem Grund ist er für den Fischverkauf und die Aquarienhaltung notwendig.



Neonsalmler sind sehr kleine Fische, sie können lediglich drei bis vier Zentimeter groß werden. Sie ernähren sich von Mückenlarven und Wasserflöhen. Für die Fütterung ist es am besten, Futter zu nutzen, das sich nicht sofort auf dem Grund festsetzt. Neonsalmler nehmen das Futter nicht vom Boden auf und benötigen somit eher treibendes Futter.

Die Haltung der Fische ist für Anfänger besonders einfach. Neonsalmler halten eine leicht verschlechterte Wasserqualität eher aus als andere Fische und sind somit robuster. Auch mit anderen Fischarten können sie gut gehalten werden. Für die Haltung ist es zusätzlich besonders wichtig, die Neonsalmler in Gesellschaft zu halten. Je größer der Schwarm ist, desto wohler fühlen sie sich.

Neonsalmler brauchen eine spezielle Beckeneinrichtung, die ihrer natürlichen Umgebung entsprechen. Die Fischart benötigt vor allem Rückzugsmöglichkeiten und abgedunkelte Bereich. Grelles Licht wird von den Fischen eher gemieden. Auch ein sandiger Bodengrund entspricht der natürlichen Umgebung der Fischen.

Auch das Wasser sollte auf die Bedürfnisse des Fisches abgestimmt sein. Dafür eignet sich weiches und leicht saures Wasser. Der pH-Wert sollte zwischen fünf und sieben betragen.



Das könnte Sie auch interessieren:
Aquarium Zierfische – Vorstellungen beliebter Aquarium Fische

Aquarium Zierfische – Vorstellungen beliebter Aquarium Fische

Ähren und Regenbogenfische Ähren (Atheriniformes) und Regenbogenfischen (Melanotaeniidae) stammen vorwiegend aus den Ozeanen, Seen und Flüssen Australiens, Neuguineas, Kubas, Madagaskars und der ...
weiteres Aquarium ...

weiteres Aquarium ...

Aquariumfische In der Kategorie Aquariumfische geht es um die Bewohner des Aquariums. Wir sagen Ihnen welche Fische sich besonders für das heimische Aquarium eigenen... {w486} Egal ob Sie sich ...
Aquarium