Friday, 22.03.19
home Aquariumpflanzen Algen & Aquarium Goldfisch oder Guppy Fischkrankheiten
Aquarium Ausstattung
Aquarienpflanzen
Aquariumbeleuchtung
Aquarienfilter
Aquariumheizung
weiteres Aquarium ...
Aquarium als Lebensraum
Reinigung des Aquariums
Pflege des Aquariums
Haltung von Aquarienfischen
Füttern der Aquarienfische
weiteres Aquarium ...
Chemie fürs Aquarium
Algen im Aquarium
Bekämpfung von Algen
CO2 im Aquarium
Aquarium ph-Wert
weiteres Aquarium ...
Lebewesen im Aquarium
Aquarium Zierfische – Vorstellungen beliebter Aquarium Fische
Ein eigenes Aquarium zusammenstellen – Alles zur Planung
Piranha im Aquarium
Aquariumpflanzen
Guppy ein Aquarienfisch
Goldfisch im Aquarium
weiteres Aquarium ...
Rund um die Fischhaltung
Trends im Aquarium
Weißpünktchenkrankheit
Umzug mit einem Aquarium
Kranke Aquarienfische
Aquariengröße
Pferd und Fisch
weiteres Fischhaltung ...
Aquarium in die Wand einbauen
Ernährung für Fische
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Geschichte des Aquariums

Geschichte des Aquariums


Die Geschichte der Aquaristik reicht weit in die Vergangenheit. Schon im alten Ägypten war diese Form des Biotops bekannt und die Fische wurden in künstlich angelegten Gewässern gehalten. Von dieser Fischhaltung aus entwickelte sich die Aquaristik. Auch die Fischzucht entwickelte sich daraus und sorgte für ein vertieftes Verständnis um das Leben der Fische.



Bis zum Anfang des 20. Jahrhunderts wurden Fische meist in einem Becken gehalten. Jedoch starben sie in der Regel, da ihre natürliche Umgebung durch das Becken nicht geschaffen wurde. Mit neuen technischen Erfindungen wie dem Filter oder auch praktischer Beleuchtungssysteme konnten die Fische auch länger gehalten werden.

Mit diesen Vorraussetzungen war auch der Grundstein für die Fischzucht gelegt. Auch das vertiefte Wissen über die chemischen und biologischen Vorgänge eines solchen Ökosystems führte dazu, dass die Fische sehr viel länger im Aquarium überlebten. Mit diesem Wissen wurden auch das Hobby Aquaristik in der Gesellschaft etabliert.

Mittlerweile ist die Fischhaltung ein anerkanntes Hobby und wird auch als Designgegenstand gehalten. Jedoch sind viele dieser Stücke nicht geeignet für die Fische, beispielsweise Wassersäulen oder auch plattenförmige Becken. Einige Designeraquarien werden auch mit besonders wenig Pflanzen konzipiert. Dies ist allerdings ebenfalls sehr schädlich für die Tiere und sollte gemieden werden.

Trotz aller Designelemente ist es immer am besten, den Fischen einen möglichst natürlichen Lebensraum zu schaffen. Dies ist die Herausforderung für die zukünftigen Aquarien.



Das könnte Sie auch interessieren:
Aquarium in die Wand einbauen

Aquarium in die Wand einbauen

Blickfang in der WandEin Aquarium ist in vielen Haushalten ein besonderes Highlight. Je größer es ist, desto beeindruckender sieht es aus. Raffiniert ist es, wenn das Aquarium in die Wand eingelassen ist ...
Ernährung für Fische

Ernährung für Fische

Tier ist nicht einfach Tier und Futter ist nicht einfach FutterWie die Ernährung für Fische, spielt auch bei anderen Tierarten das Futter eine wichtige Rolle. Die Naturprodukte von Aniforte sind eine ...
Aquarium