Monday, 09.12.19
home Aquariumpflanzen Algen & Aquarium Goldfisch oder Guppy Fischkrankheiten
Aquarium Ausstattung
Aquarienpflanzen
Aquariumbeleuchtung
Aquarienfilter
Aquariumheizung
weiteres Aquarium ...
Aquarium als Lebensraum
Reinigung des Aquariums
Pflege des Aquariums
Haltung von Aquarienfischen
Füttern der Aquarienfische
weiteres Aquarium ...
Chemie fürs Aquarium
Algen im Aquarium
Bekämpfung von Algen
CO2 im Aquarium
Aquarium ph-Wert
weiteres Aquarium ...
Lebewesen im Aquarium
Aquarium Zierfische – Vorstellungen beliebter Aquarium Fische
Ein eigenes Aquarium zusammenstellen – Alles zur Planung
Piranha im Aquarium
Aquariumpflanzen
Guppy ein Aquarienfisch
Goldfisch im Aquarium
weiteres Aquarium ...
Rund um die Fischhaltung
Trends im Aquarium
Weißpünktchenkrankheit
Umzug mit einem Aquarium
Kranke Aquarienfische
Aquariengröße
Pferd und Fisch
weiteres Fischhaltung ...
Aquarium in die Wand einbauen
Ernährung für Fische
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Flossenfäule bei Aquarienfischen

Flossenfäule bei Aquarienfischen


Die Flossen der Fische lösen sich vom Rand auf und werden immer weiter zerstört. Dies ist ein klares Zeichen für die so genannte Flossenfäule. Diese Entwicklung beruht auf einer bakteriellen Infektion und kann auch bei einer guten Wasserqualität auftauchen. Bei ausreichend Pflege und der Vermeidung von Stress kann die Flossenfäule jedoch nur schwer entstehen.



Die Gründe für eine solche Erkrankung sind vielschichtig. Sie stehen vor allem mit Stresssituationen im Zusammenhang, beispielsweise ein Umzug oder ein hoher Fischbesatz im Aquarium. Vor allem wenn der Stress über einen längeren Zeitraum für die Fische erhalten bleibt, wird ihr Immunsystem geschwächt und sie sind anfälliger für Infektionen.

Bei ersten Anzeichen kann die Flossenfäule schnell behandelt werden. Meist sind die Nitritwerte zu hoch und können durch Wasserwechsel zügig wieder angepasst werden. Auch eine abwechslungsreiche Ernährung hilft den Fischen das Immunsystem aufzubauen. Umso schneller erholen sie sich von der Krankheit.

Bei besonders hartnäckigen Befall helfen auch spezielle Präparate aus dem Zoohandel. Diese Medikamente sollten nach erfolgreicher Behandlung aus dem Wasser gefiltert werden, um die Wasserqualität zu verbessern. Die Krankheit wird für den Halter schwierig in der Behandlung, wenn die Fäule auch die Flossenwurzel angreift.

In diesem Fall muss ein Tierarzt abgestorbene Flossenteile entfernen und abschneiden. Wenn erst die Flossenwurzel von den Erregern befallen ist, kann dies nicht mehr geheilt werden.



Das könnte Sie auch interessieren:
Aquarium in die Wand einbauen

Aquarium in die Wand einbauen

Blickfang in der WandEin Aquarium ist in vielen Haushalten ein besonderes Highlight. Je größer es ist, desto beeindruckender sieht es aus. Raffiniert ist es, wenn das Aquarium in die Wand eingelassen ist ...
Ernährung für Fische

Ernährung für Fische

Tier ist nicht einfach Tier und Futter ist nicht einfach FutterWie die Ernährung für Fische, spielt auch bei anderen Tierarten das Futter eine wichtige Rolle. Die Naturprodukte von Aniforte sind eine ...
Aquarium