Friday, 22.02.19
home Aquariumpflanzen Algen & Aquarium Goldfisch oder Guppy Fischkrankheiten
Aquarium Ausstattung
Aquarienpflanzen
Aquariumbeleuchtung
Aquarienfilter
Aquariumheizung
weiteres Aquarium ...
Aquarium als Lebensraum
Reinigung des Aquariums
Pflege des Aquariums
Haltung von Aquarienfischen
Füttern der Aquarienfische
weiteres Aquarium ...
Chemie fürs Aquarium
Algen im Aquarium
Bekämpfung von Algen
CO2 im Aquarium
Aquarium ph-Wert
weiteres Aquarium ...
Lebewesen im Aquarium
Aquarium Zierfische – Vorstellungen beliebter Aquarium Fische
Ein eigenes Aquarium zusammenstellen – Alles zur Planung
Piranha im Aquarium
Aquariumpflanzen
Guppy ein Aquarienfisch
Goldfisch im Aquarium
weiteres Aquarium ...
Rund um die Fischhaltung
Trends im Aquarium
Weißpünktchenkrankheit
Umzug mit einem Aquarium
Kranke Aquarienfische
Aquariengröße
Pferd und Fisch
weiteres Fischhaltung ...
Aquarium in die Wand einbauen
Ernährung für Fische
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Bodengrund eines Aquariums

Bodengrund eines Aquariums


Einen großen Teil der Vorbereitung benötigt das Aquarium für den Bodengrund. Dieser muss nicht nur Halt für die Pflanzen bieten, sondern auch wichtige Nährstoffe zum Wachstum speichern. Es gibt verschiedene Arten von Bodenbelägen, am besten wird für die Fische der Boden an den natürlichen Lebensraum angepasst.



Ein guter Bodengrund bietet Halt für Pflanzen und gleichzeitig Wachstum für schadstoffabbauende Bakterien. Am häufigsten werden verschiedene Kiesarten genutzt, in denen Fische sich verstecken, Eier ablegen oder auch nach Futter suchen können. Besonders letzteres ist für einige Fischarten besonders wichtig und braucht daher glatten Kies, damit die Fische sich nicht an scharfen Kanten schneiden.

Der Kies ist in verschiedenen Ausführungen im Zoohandel erhältlich. Diese sind speziell für Aquarien geschaffen und lassen sich daher auch einfach reinigen. Für den Grund ist es üblich, eine untere Schicht mit grobkörnigen Kies und anschließend mit einer dickeren Schicht feinkörnigeren Kies zu bedecken.

Für den Bodengrund gibt es jedoch einige Materialien, die ungeeignet sind für diesen Zweck. Dazu gehören vor allem kalkhaltige Materialien, die in Verbindung mit Wasser den Fischen schaden. Auch Sand ist kein guter Bodenbelag, da er leicht faulen kann und die Pflanzen in ihm keinen guten Halt finden. Auch die Farbe des Bodens muss dem Fisch angepasst sein. Lebt ein Fisch, der aus schattigen Gewässern stammt, in einem Aquarium mit hellen Kies, so kann dies scheues Verhalten hervorrufen.



Das könnte Sie auch interessieren:
Aquarienfilter

Aquarienfilter

Aquarienfilter Der richtige Filter ist das A und O eines funktionstüchtigen Aquariums. Ohne die Filterung kann das Ökosystem nicht aufrechterhalten werden und die Fische sterben innerhalb kurzer Zeit. ...
Aquarium Zubehör

Aquarium Zubehör

Aquarium Zubehör Für die Ausstattung eines Aquariums werden zusätzliche verschiedene Zubehörteile benötigt. Diese dienen vor allem der Messung von Wasserqualität und somit zur Aufrechterhaltung des ...
Aquarium